Alle Fakten in der Übersicht

PV-Förderungen für die Anschaffung von PV-Anlagen gibt es auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Hier lohnt es sich genau zu schauen, ob Förderprogramme in Ihrer Region verfügbar sind.

Mit dem Beschluss des Jahressteuergesetzes 2022 entfällt die Umsatzsteuer für die Anschaffung von PV-Anlagen bis 30 kWp sowie die Einkommensteuer auf die Erlöse, die beim Betrieb der Anlage generiert werden (Einspeisevergütungen).

Auf Bundesebene vergibt die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zinsgünstige Kredite zur Finanzierung Ihrer Solaranlage.

Über die staatlich festgelegte Einspeisevergütung, die im Erneuerbare-Energien-Gesetz festgeschrieben ist, wird die Einspeisung von Solarstrom garantiert für 20 Jahre bezuschusst.

Für PV-Anlagen unter 30 kWp, die nach dem 01.01.2023 in Betrieb genommen werden, entfällt die Mehrwertsteuer von 19%.

Die MwSt.-Befreiung umfasst unter anderem auch Leistungen wie Montage der Module, Kabelinstallationen, Herstellung des AC-Anschlusses, usw.

Photovoltaik-Förderungen 2023

In Deutschland haben der Bund und einige Länder Photovoltaik-Förderprogramme aufgelegt. Auch auf kommunaler Ebene gibt es mittlerweile viele attraktive Programme für eine PV-Förderung. Bei uns erhalten Sie eine Übersicht über alle wichtigen Programme für eine Photovoltaik-Förderung 2023. PV-Förderungen unterstützen Sie dabei, Ihr Solarprojekt kostengünstiger zu gestalten.
Bei Photovoltaik-Förderungen handelt es sich um finanzielle Erleichterungen oder Zuschüsse bei der Anschaffung Ihrer Photovoltaik-Anlage. Es gibt jedoch auch Förderungen, mit denen z.B. die Beratungskosten für eine Energieberatung (teilweise) übernommen werden.

Investieren Sie jetzt in eine nachhaltige Zukunft und profitieren Sie von den Vorteilen sauberer Solarenergie. Gestalten Sie gemeinsam mit uns eine bessere und nachhaltigere Zukunft!

Das Wichtigste in Kurzform

Anschaffung

PV-Förderungen für die Anschaffung von PV-Anlagen gibt es auf Bundes-, Landes- und kommunaler Ebene. Hier lohnt es sich genau zu schauen, welche Förderprogramme für Sie verfügbar sind.

Mehrwertsteuer

Mit dem Beschluss des Jahressteuergesetzes 2022 entfällt die Umsatzsteuer für die Anschaffung von PV-Anlagen bis 30 kWp sowie die Einkommensteuer auf die Erlöse, die beim Betrieb der Anlage generiert werden (Einspeisevergütungen) .

Finanzierung

Auf Bundesebene vergibt die KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) zinsgünstige Kredite zur Finanzierung Ihrer Solaranlage!

Einspeisevergütung

Über die staatlich festgelegte Einspeisevergütung, die im Erneuerbare-Energien-Gesetz festgeschrieben ist, wird die Einspeisung von Solarstrom garantiert für 20 Jahre lang bezuschusst .

Schon gewusst?

Für PV-Anlagen unter 30 kWp, die ab dem 01.01.2023 in Betrieb genommen wurden, entfällt die Mehrwertsteuer von 19%.

Von der MwSt.-Befreiung profitieren unter anderem auch folgende Leistungen:

  • Übernahme der Anmeldung in das MaStR
  • Bereitstellung von Software zur Steuerung und Überwachung der Anlage
  • Montage der Solarmodule
  • Kabelinstallationen
  • Lieferung und der Anschluss des Wechselrichters oder des
    Zweirichtungszählers
  • Lieferung von Schrauben und Stromkabeln
  • Herstellung des AC-Anschlusses
  • Bereitstellung von Gerüsten
  • Erneuerung des Zählerschranks, wenn diese vom Netzbetreiber verlangt wird, bzw. auf Grund technischer Normen für den Betrieb der Photovoltaikanlage erforderlich ist

Anschaffung

Bei PV-Förderungen für die Anschaffung einer PV-Anlage haben Sie die Möglichkeit, zinsgünstige Kredite oder Zuschüsse für Ihre Solaranlage zu erhalten. Durch die steuerliche Erleichterung hinsichtlich des Wegfalles der MwSt., können Sie Ihre Investitionskosten erheblich senken und so einen finanziellen Vorteil erzielen.

Erzeugung

Von PV-Förderungen für die Erzeugung/Einspeisung von eigenem Strom aus PV-Anlagen ins Stromnetz, bestehend aus Steuervergünstigungen sowie der Einspeisevergütung, profitieren Sie während der gesamten Betriebsdauer Ihrer PV-Anlage durch eine, auf 20 Jahre festgeschriebene, Vergütung des eingespeisten Stroms nach EEG.

Auf dem neusten Stand mit Better Living Solar

Informieren Sie sich noch heute über die verschiedenen Photovoltaik-Förderungen 2023 und finden Sie die für Sie passende PV-Förderung. Schon in der Planungsphase Ihres Projektes informieren wir Sie auf unserer Webseite über Förderprogramme, die für Ihr Projekt in Frage kommen.

Ziele der Bundesregierung

Bis 2035 soll die Stromversorgung in Deutschland zu 100% aus erneuerbaren Energien erfolgen!
Bis zum Jahr 2030 soll, laut Zielen der Bundesregierung, die installierte PV-Kapazität von 60 Gigawatt auf 215 Gigawatt ausgebaut werden. Insgesamt 80 Prozent des Stroms sollen dann aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Das ehrgeizige Ziel der Bundesregierung ist, ein klimaneutrales Stromsystem bis 2035 zu erreichen.

Diese Förderungen gibt es im Jahr 2023

EEG-Einspeisevergütung

Ist Ihre Anlage ans Netz angeschlossen und im Marktstammdatenregister registriert ist, erhalten Sie von Ihrem zuständigen Netzbetreiber eine Vergütung für den eingespeisten Strom.

BAFA Förderung

Die PV-Förderung der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) bietet Ihnen die Möglichkeit, vom BEG-Förderdarlehen mit attraktiven Tilgungszuschüssen sowie einem erhöhten Kreditrahmen zu profitieren.

PV Förderung durch die KfW-Bank

Die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW) fördert mit zinsgünstigen Krediten und attraktiven Tilgungsbedingungen den Umstieg auf erneuerbare Energiequellen für Privatpersonen.

Regionale Förderungen

Sie interessieren sich für Ihre regionalen Fördermöglichkeiten, beispielsweise für eine Solaranlage in Mainz? Das Team von Better Living Solar berät sie unverbindlich und professionell bei der Auswahl der passenden Förderung.

electricity

Jegliche Förderung, egal ob auf Bundes – oder Landesebene oder sogar Stadtebene, hat ihre eigenen Bedingungen und Regeln. Eine Kombination von Förderprogrammen muss daher immer im Einzelfall geprüft werden. Gerne stehen wir mit all unserer Erfahrung unterstützend zur Seite.

Die Vergütung ist festgeschrieben und wird Ihnen in unveränderter Höhe 20 Jahre lang ausgezahlt.
Wie hoch diese Vergütung ausfällt, ist abhängig von unterschiedlichen Faktoren. So ist zum Beispiel die installierte Nennleistung und das Jahr der Inbetriebnahme Ihrer Anlage ausschlaggebend.

Bei einer Teileinspeisung (Überschusseinspeisung) gelten aktuell folgende Vergütungssätze:

• 8,2 ct/kWh für Anlagen bis 10 kWp
• 7,1 ct/kWh für Anlagen bis 40 kWp
• 5,8 ct/kWh für Anlagen bis 100 kWp

Bei einer Volleinspeisung fällt die Vergütung aktuell wie folgt aus:
• 13 ct/kWh für Anlagen bis 10 kWp
• 10,9 ct/kWh für Anlagen bis 100 kWp

Diese Vergütungsätze gelten für alle Anlagen, die ab dem 01.01.2023 in Betrieb genommen wurden.

Im Rahmen der KfW-Förderung gibt es unterschiedliche Förderprogramme, die Sie für Ihr Projekt in Anspruch nehmen können. Für Photovoltaik-Anlagen kommt aktuell das Programm Erneuerbare Energien – Standard 270 in Frage. Es handelt sich hierbei um einen zinsgünstigen Förderkredit für projektbezogene Investitionen in Bezug auf Wärme und Strom. Das Programm richtet sich sowohl an Privatpersonen als auch an Unternehmen und öffentliche Einrichtungen. Gefördert wird die Errichtung, die Erweiterung und der Erwerb von Anlagen zur Erzeugung von Strom aus erneuerbaren Energiequellen. Mit inkludiert sind die damit einhergehenden Kosten für Planung, Projektierung und Installation. Der Zinssatz ist abhängig von Ihrer persönlichen Bonität. Die Laufzeit des Kredites kann je nach Wunsch zwischen 5 und 20 Jahren betragen.

Die PV-Förderung der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) bietet Ihnen die Möglichkeit, vom BEG-Förderdarlehen mit attraktiven Tilgungszuschüssen sowie einem erhöhten Kreditrahmen zu profitieren. Ob es sich um die Sanierung einer Bestandsimmobilie oder den Neubau eines Effizienzhauses handelt, ist dabei nicht relevant.

Die BAFA-Förderung vereint seit Juli 2021 die bisherigen PV-Förderprogramme der KfW (Kreditanstalt für Wiederaufbau) und der BAFA (Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle) im Bereich energieeffizientes Bauen und Sanieren.

Gibt es auch Förderungen fürStromspeicher?

Des bundesweite Förderkredit Programm 270 der KfW-Bank lässt sich auch für Stromspeicher beantragen. Sowohl bei einer Neuerrichtung einer PV-Anlage als auch bei einer Erweiterung einer bestehenden Photovoltaikanlage. Auf Landesebene gibt es für Stromspeicher zurzeit nur in Berlin und Schleswig-Holstein Förderungen.
Das Förderproramm SolarPlus der Landeshauptstadt Berlin beinhaltet eine Förderung von 300€ pro kWh nutzbarer Speicherkapazität für Privatpersonen (Ein- und Zweifamilienhäuser) – bei einer maximalen Förderhöhe von 30.000€. Für Unternehmen beträgt der Anteil der Förderung an den förderfähigen Ausgaben: 65% bei kleinen Unternehmen, 55% bei mittleren Unternehmen und 45% bei großen Unternehmen. Die maximale Förderhöhe für Unternehmen beträgt 30.000€.

Photovoltaik - Lohnt sich das für mich und auf was kommt es an?

Kostenfaktoren

dotted-linedotted-line

Kosten
Anschaffungskosten, Errichtung / Ausbau, ggf. Stromspeicher, Solar-Versicherung und andere laufende Kosten.

Wirkungsgrad
Ausrichtung, ggf. Neigung, Infrastruktur, Leistung und Anzahl der Module inkl. Wechselrichter.

EEG-Förderung
Die Art der Einspeisung (Volleinspeisung oder Teileinspeisung), Eigenverbrauchsanteil und die Einspeisevergütung.

Finanzierungskosten
Für die Finanzierung einer Solaranlage können ebenfalls Kosten anfallen und müssen entsprechend berücksichtigt werden.

Regionale Förderungen

Schon gewusst?

Neben bundes- und landesweiten Förderungen gibt es auch regionale Förderungen genau auf Sie zugeschnitten. Teilweise lassen sich die Förderungen auch kombinieren und Ihre eigene PV-Anlage wird noch günstiger als Sie dachten. Kontaktieren Sie uns noch heute für ein persönliches Beratungsgespräch. Mit unserer Erfahrung und unserem Know How sind wir Ihnen schnell behilflich und Sie verpassen ganz sicher keine Förderung!

Better Living Solar – Ihr regionaler Partner im Rhein-Main-Gebiet

Wir sind insbesondere im Rhein-Main-Gebiet tätig. Allerdings bedeutet das nicht, dass wir nur in dieser Region für Sie im Einsatz sind. Gerne übernehmen wir auch bundesweit Projekte für Sie.

vektor